Veranstaltung „Frische Luft für Köln“ am 24.01.2017 ist abgesagt

+++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++

Wegen Krankheit der Referentin Anna von Mikecz kann die für den 24.01.2017 angekündigte Veranstaltung „Frische Luft für Köln“ leider nicht stattfinden. Wir werden das Thema an einem anderen Dienstag wieder aufgreifen und bitten um Verständnis.

+++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++ ABGESAGT +++

Tagestipp für den 17.01.2017: Immovilien – Gemeinsam fürs Gemeinwohl. Immobilien für viele entwickeln.

Die Lust auf Gemeinschaft und Nachbarschaft wächst. Neue Veranstaltungsorte, Künstlerhäuser, Dorfläden, Bürgerbäder, Treffpunkte und gemischte Wohn- und Gewerbeprojekte, die einen Mehrwert für das Quartier schaffen entstehen. Sie werden häufig von vielen gemeinsam entwickelt und sind eigentlich immer von vielen nutzbar und für sehr viele nützlich: Es sind Immobilien für viele – Immovielien.

Immovielien. Gemeinsam fürs Gemeinwohl. Immobilien für viele entwickeln.

#kölnerbaukulturkalender #tagestipp

Tagestipp für den 12.01.2017: Offene Programmkonferenz im hdak

Alle zwei Monate laden wir unsere Mitglieder und Partner, aber auch alle anderen interessierten Bürger zur gemeinsamen Beratung darüber ein, welche Themen in unserem Veranstaltungsprogramm öffentlich vorgestellt und diskutiert werden sollten.

Offene Programmkonferenz im Haus der Architektur Köln.

#kölnerbaukulturkalender #tagestipp

Pressespiegel: Bekenntnisse zu einer wachsenden Stadt. Choices, 11.01.2017

Unter der Überschrift „Bekenntnisse zu einer wachsenden Stadt“ berichtet Seyda Kurt im Magazin Choices über ihren Besuch der Veranstaltung „Köln braucht Wohnungen – aber bitte nicht in meiner Nachbarschaft!“ im Haus der Architektur Köln am 10.01.2017.

Nachzulesen unter:
https://www.choices.de/bekenntnisse-zu-einer-wachsenden-stadt/

Ein guter Start

Mit etwa 60 Besuchern zur ersten hdak-Veranstaltung im Jahr 2017 war der Kubus am 10. Januar bis auf den den letzten Platz gefüllt. Ina-Beate Fohlmeister (Amt für Stadtentwicklung und Statistik) und Anne Luise Müller (Leiterin des Stadtplanungsamtes) stellten den drei Wochen zuvor vom Kölner Rat gefassten Beschluss für ein neues Wohnungsbaukonzept vor, welches das Wohnungsbauprogramm 2015 angesichts der neuen Prognosen der Bevölkerungsentwicklung fortschreiben und anpassen soll. Michael Frenzel (SPD) erläuterte als Ratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses die Diskussionen in der Politik, welche Maßnahmen den Wohnungsbau in Köln mit dem immensen Bedarf in Deckung bringen sollen. Barbara Burg von der Bürgerinitiative „Grüne Lunge Köln“ erinnerte an die wichtige Funktion der Grün- und Freiräume im Hinblick auf das Klima in einer wachsenden Stadt und mahnte an, sie ausreichend vor der großflächigen Umwidmung in Bauland zu schützen. Moderiert wurde die Diskussion, in die sich auch zahlreiche Besucher einbrachten, von Jürgen Keimer, Mitglied im Vorstand des hdak.